Archiv des Autors: Martin Gaulke

Über Martin Gaulke

Wenn Dir der Artikel gefällt abonniere den RSS-Feed & folge mir auf Google +

Wie behandelt Google iframes?

Aus Zufall bin ich heute über eine Seite gestolpert, die Content von einer anderen Domain per iframe einbindet. Interessehalber schaute ich mir den Google Cache zu dieser Seite an. Erstaunt musste ich feststellen, dass sämtlicher Inhalt inklusive des iframe Inhalts (!) im Cache angezeigt wurde. Bisher ging ich immer davon aus, dass man Links bzw. Content vor Google per iframe verstecken kann.

Also kopierte ich einen Textauszug aus dem iframe heraus in den Suchschlitz von Google und suchte nach dem Inhalt. Tatsächlich wurden mir zwei Seiten zur Suchabfrage gefunden: einmal die Seite, wo der Content originär steht und zum anderen die Seite, auf der der Content per iframe eingebunden ist.

Also machte ich mich auf die Suche, ob es bzgl. der Indexierung von iframes ertwas Neues gibt. Ziemlich erstaut war ich als ich dann bei Google lesen durfte:

„Google unterstützt Frames und iframes so weit wie möglich. Frames können Probleme bei Suchmaschinen verursachen, da sie nicht dem Grundmodell des Internets entsprechen. Nach diesem Modell steht üblicherweise eine Seite für nur eine URL. Auf Seiten, die Frames oder iframes verwenden, werden mehrere URLs (eine für jeden Frame) auf einer einzigen Seite angezeigt.“

„Google versucht Content mit Frames der Webseite zuzuordnen, die die Frames enthält, übernimmt dafür jedoch keine Gewährleistung.“

Webmaster-Tools-Hilfe: iframes

Mit anderen Worten bedeutet das: jeder, der iframes auf seiner Seite einbindet muss sich  bewußt sein, dass der iframe-Content nichts anderes als Duplicate Content ist. Andersrum eröffnet dieses Wissen Black Hat SEOs  ein neues Betätigungsfeld um Inhalte zu scrapen. Klar, Google wird weiterhin viele Rankingfaktoren in die Bewertung der Inhalte einfließen lassen, so dass es nicht leicht sein wird mit per iframe eingebundenem Content zu ranken doch ich bin gespannt, ob in Zukunft vermehrt solche Ergebnisse den SERPS zu finden sind.

Update:
Zählt Google die Links in einem Iframe als Links der Domain, die das Iframe eingebunden hat?

Die Antwort hat John Müller in den Deutschen Webmaster Sprechstunden am 11.01.2013 gegeben (ab 15:45 min):

Grundsätzlich ist es so, dass Google die Inhalte (und Links) des Iframes zu der Domain hinzuzählt, welche das Inframe eingebunden hat. Die Inhalte der Seite werden also mit dem Inhalt des Iframes zusammengeführt.

Es kann aber trotzdem sein, dass Google die Inhalte der eingebundenen Seite separat indexiert. Je nachdem wie die beiden Seiten indexiert wurden, werden die Inhalte (und Links) einerseits der eingebundene Seite oder andererseits der einbindende Seite zugerechnet.

D.h. die Vorgehensweise ob Google den Link in einem Iframe als Link der Domain zählt ist nicht immer die selbe und abhängig vom Vorgang der Indexierung (und wahrscheinlich auch von der Bewertung der URL).

Facebook Kommentare werden jetzt von Google indexiert

Endlich! Seit ein paar Tagen kann Google nun Facebook Kommentare indexieren. Mittlerweile nutzen viele größere Seiten Facebook-Kommentare als Ersatz oder als Ergänzung des eigenen Kommentier-Systems. Um solchen Content für Suchmaschinen aufzubereiten war bisher ein aufwendiger Workarround notwendig, bei dem die Kommentare extrahiert wurden, um sie als Text auf der Seite zu platzieren.

Wie Matt Cutts bestätigte kann Google nun AJAX bzw. JavaScript ausführen und kommt so an Kommentare von Facebook, Disqus und Co. Für viele Seiten wird es damit noch interessanter Kommentier-Systeme externe Anbieter einzusetzen (via searchengineland).